Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Liebe Eltern, leider sind bis auf weiteres alle Plätze belegt!

Im Mittelpunkt steht Ihr Kind!

Wenn Sie Ihr Kind in fremde Hände geben, dann setzt dies ein hohes Maß an Vertrauen voraus, denn nichts ist kostbarer und wertvoller als Ihr Kind! 

Vertrauen erfordert offenen und freundlichen Umgang miteinander und einen Austausch über das, was Sie und ihr Kind bewegt. Das kleine Gespräch beim Bringen des Kindes oder natürlich auch regelmäßige Elterngespräche ermöglichen eine zuverlässige, auf Vertrauen basierende Erziehungspartnerschaft.

Ich möchte, dass sich Ihr Kind bei mir, in einer familiären Atmosphäre, wohl fühlt. Es soll sich auf den Besuch bei mir freuen und sich sicher und geborgen fühlen.

 

Pädagogisches Konzept

Mein Ziel ist es, Ihr Kind in seiner Entwicklung zu stärken und zu unterstützen.

Jedes Kind ist einzigartig. Ihr Kind ist einzigartig!

Die individuelle Förderung Ihres Kindes unter Berücksichtigung seiner Fähigkeiten, seiner Bedürfnisse und seines Charakters bildet einen wesentlichen Teil meiner Betreuung. Dabei lasse ich Ihrem Kind auch die nötige Freiheit, sich selbst zu entfalten.

Kinder sind neugierig und wissbegierig. Sie sind kleine Weltentdecker. Ich möchte ihnen dabei helfen, die Welt zu entdecken! Dabei spreche ich besonders folgende Bereiche an:

Sprachentwicklung

Bei der Förderung der Sprachentwicklung pflege ich ein kommunikatives Miteinander in der Kleingruppe. Zuhören und Hören ist sehr wichtig. Gerade in der überschaubaren Kleingruppe ist der Lärmpegel gering, so dass die Kinder nicht überfordert werden.

Bei den Spiel-, und Alltagssituationen schaffe ich Sprachanlässe. Bilderbücher, Reime, das Singen von Liedern und Fingerspiele unterstützen die sprachliche Entwicklung.

Kognitive Fähigkeiten

Kognitive Fähigkeiten entwickeln die Kinder durch Bereitstellen von
Lernmaterialien (
Magnete, Waage, Wasser, Zahlen,
Buchstaben, Lupen..
.). Gezielte Angebote machen die Kinder neugierig.

Kreativität und Fantasie

Kreativität und Fantasie rege ich an durch gemeinsames Kneten, Malen mit Buntstiften, Tuschen oder Malen mit Fingerfarben. Wir haben Spaß beim Basteln mit Kartons und Papier. Die gut gefüllte Verkleidungskiste animiert zu Rollenspielen.

Musik

Musik macht Freude und fördert die Entwicklung von Gehör, Stimme, Atmungsorganen und Motorik. Musik, Gesang und Tanz werden sich regelmäßig im Tagesablauf wiederfinden. Verschiedene Musikinstrumente (Gitarren, Flöten, Glockenspiele, Schellen, Trommel, Piano...) werden immer wieder von mir zum Ausprobieren angeboten.

Motorik

Spielen im Garten, im nahegelegenen Wald oder auf dem nahen Spielplatz und auch gemeinsames Turnen schulen besonders die Motorik. Die Feinmotorik profitiert durch Malen, Kneten, Basteln, Puzzle- oder Steckspiele. Aber auch kleine Mithilfe beim Zubereiten von Mahlzeiten, Händewaschen und Zähneputzen üben die Feinmotorik.

Sinneswahrnehmung

Aktivitäten in der Natur tragen zur Sinneswahrnehmung und Körperwahrnehmung bei.

Ich spiele mit den Kindern im Garten, gehe in den Wald oder auf umliegende Spielplätze.  Eigene Wege im Garten können entdeckt werden und wir pflegen einen kleinen Gemüsegarten. Schaukeln, Ballspiele, Fußballspiele auf der Wiese, Fahrradfahren für die Älteren sind weitere Angebote.

Um den Kindern viel Raum für die Bewegung geben zu können, halten wir uns gerne draussen auf. Für das Stärken des Immunsystems ist ein Aufenthalt bei fast jeder Witterung positiv.

Soziales Verhalten

Viel Wert lege ich auf das soziale Miteinander in meiner familiären Kleingruppe.

Durch gemeinschaftliche Aktivitäten entsteht das soziale Gefühl einer gemeinsamen Gruppe.

Dabei erlernen die Kinder Wertvorstellungen, z.B beim Spielen, Tisch decken, bei gemeinsamen Mahlzeiten, im Morgenkreis, bei Festen und bei Ausflügen.

Für das Erlernen von Regeln, z.B. Geben, Nehmen, Tauschen und Teilen muss ein Kind viele Erfahrungen machen. Ich begleite ihr Kind beim Erwerb seiner sozialen Kompetenzen durch Beachtung von Regeln und Grenzen und Bildung seiner Persönlichkeit.

Konflikte gehören zum Leben und bieten den Kindern wichtige Lernanlässe. Kinder lernen erst schrittweise zwischen Mein und Dein zu unterscheiden. Als Tagesmutter vermittele ich zwischen den Kindern und unterstütze sie bei der Lösungsfindung.

Da in der Kindertagespflege verschiedene Altersgruppen sein können, erleben und erfahren die Kinder eine geschwisterähnliche Struktur, die eine Bereicherung für das soziale Verhalten ist.

Öffnungszeiten


Mo - Do    06:30 - 18:00 Uhr
Fr            06:30 - 14:00 Uhr

 

Bitte sprechen Sie mich an, wenn Sie Bedarf nach anderen Zeiten haben!

 

Kennenlernen


Ich freue mich, wenn ich Ihnen meine Kindertagespflege einmal persönlich vorstellen darf. Bitte vereinbaren Sie telefonisch oder per E-Mail einen Besuchstermin.

 

Kontakt


"Lauenbrücker Pünktchen"

Ulrike Hoppe

Fasanenweg 6
27389 Lauenbrück

Telefon:

04267-7702438

E-Mail:

kindertagespflege.lauenbrueck@gmail.com

Pädagogisches Konzept